Jetzt bestellen

“Sind die Knöpfe spitz?” – Die Handlung

“In der gezielten Rückschau meines Lebens wurde mir deutlich, dass ich – selbst in den schlimmsten Phasen – an Gottes Hand gehen kann und er mich nie fallen lässt. Auf Regen folgt Sonnenschein. Und wer einmal tief unglücklich war, der kann das Glücklichsein ganz besonders stark empfinden. So habe ich gelernt, unser beider Anderssein wertzuschätzen.

Schwierige Zeiten liegen hinter uns und leider auch noch vor uns. Aber wir freuen uns über jeden Tag, den Dennis glücklich erleben darf und wir ihm seine Frage „Sind die Knöpfe spitz?“ noch beantworten können.”

weiterlesen …

PRAYER PATROL –

Pray, thank, ask, receive!

PRAYER PATROL TürGebet (s) Mobil – Bete, danke, bitte, empfange!

“Unser Gott ist ein mächtiger Gott, er herrscht vom Himmel herab, mit Weisheit, Liebe und Kraft, unser Gott ist ein mächtiger Gott!”

Als uns dieser Lobpreis Text das erste Mal vor drei Jahren berührte, wussten wir noch nicht wohin uns dieser führen würde.

Lange Zeit waren wir für das, was wir über Gott hören sollten vollkommen verschlossen. Alles, was sich auch nur irgendwie nach Religion anhörte, haben wir sofort abgewehrt mit dem Satz “Ja, an irgendetwas glauben wir schon, aber das mit Gott ist nicht so unser Ding.” Unser Herz war nicht empfänglich für das Wirken Gottes in uns. Wir waren einfach noch nicht bereit.

Dies änderte sich, als Dennis in mein Leben (und später in das Leben meines Seelengefährten Markus) kam. Aufgrund der vielen leidvollen, dramatischen aber auch WUNDERvollen Erlebnisse mit Dennis hat Gott unser verstocktes Herz erreicht und dafür gesorgt, dass wir uns für sein Wort, und das was er uns zu sagen hat, plötzlich interessierten. Wir erlebten Gottes grenzenlose, bedingungslose Liebe zu uns und wollten fortan seine geliebten Kinder sein – und wir sind es auch! Aus freiem Willen, ein bisschen mit unserem Verstand, aber ganz besonders mit unserem Herzen.

Prayer Patrol WanderparkplatzWir erkannten für uns, welch großes Geschenk es ist, fortan an der Hand dieses Herrn zu gehen und jeden Morgen neu mit ihm starten zu dürfen. Dies veränderte unser beider Leben und macht alles neu.

“Gehört jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas Neues hat begonnen.” (2. Korinther 5,17)

In dieser ganz persönlichen Beziehung zu unserem dreieinigen Gott leben wir seitdem. Wir beten in der Frühe „Herr zeige uns, wo du uns heute gebrauchen willst“ und dürfen während des ganzen Tages bis zum Abend voller Dankbarkeit, aber auch voll von unserer Unvollkommenheit zu ihm kommen.

Dafür keine Kirche oder Institution zu brauchen, sondern dies in Gemeinschaft jederzeit leben zu können, unabhängig von einer Örtlichkeit, überall dort wo wir in seinem Namen zusammen sind – das ist es, was uns so völlig flasht.

Wir sind Gott wichtig, jeden Moment des Tages. ER ist immer nur ein Gebet weit von uns entfernt. Zu jeder Zeit können wir zu ihm kommen, mit allem was uns erfreut, traurig macht, bewegt – als seine Kinder. Diese ganz persönliche Gottesbeziehung ist ein großes Privileg. Gott, den Allmächtigen “Abba Vater”, also Papa nennen zu dürfen und jederzeit um Rat fragen zu können, beispielsweise welches der richtige Weg für uns ist, inklusive der wunderbaren Möglichkeit des Gebets mit allen Facetten, das ist unser Lebensmittelpunkt.

Wir wollen uns im Gebet aber nicht nur um uns selbst drehen, sondern Gott in den Mittelpunkt stellen und unseren Nächsten mit seinen Bedürfnissen wahrnehmen.

Wir möchten anderen Menschen etwas von Gottes großer Liebe weitergeben, die wir selber jeden Tag aufs Neue erfahren. Und genau deshalb bieten wir an diversen Stellen Gebet an.

Prayer Patrol CalifornienOb beim Einkaufen mit unserem mehrfachbehinderten Sohn, direkt vor dem Wohnheim der Lebenshilfe in welchem Dennis wohnt, ob auf einem Wanderparkplatz oder im Urlaub – überall wo wir mit unserem PRAYER PATROL (übersetzt GEBET (s) MOBIL) stehen, kann von unserem Angebot Gebrauch gemacht werden.

Pray, thank, ask, receive – das ist ein wichtiges Motto für unseren Alltag!

Dieses kostbare Privileg möchten wir mit DIR teilen: nenne uns dein Anliegen über den Kontaktbutton (auch anonym) und wir beten für dich!

Du brauchst keinerlei Kenntnisse zu haben, wie das mit Gebet funktioniert, denn WIR beten für DICH!

„Der Herr ist denen nahe, die zu ihm beten und es ehrlich meinen.“ (Psalm 145,18)

Gottes Segen für euch alle – Inci & Markus Auth

Wenn du mehr darüber wissen möchtest was Gebet für uns bedeutet, kannst du hier weiterlesen.

Mehr über die Entstehungsgeschichte von PRAYER PATROL, unsere ganz persönlichen Erfahrungen mit Gott, sowie wann und wo wir unterwegs sind, findet Ihr hier.