Jetzt bestellen

Sind die Knöpfe spitz?

Ein Erfahrungsbericht über das Leben mit meinem herzkranken, autistischen Kind.

Hier bestellen

Psalm 145,18Die Bibel sagt uns: „Der Herr ist denen nahe, die zu ihm beten und es ehrlich meinen.“ (Psalm 145,18)

Genau das haben wir erlebt! Jesus ist seitdem der Mittelpunkt in unserem Leben. Wir möchten dieses Geschenk mit Anderen teilen und unseren Nächsten mit seinen Bedürfnissen wahrnehmen.

Deshalb möchten wir das für uns kostbare Privileg des Gebets mit DIR teilen: nenne uns dein Anliegen über den Kontaktbutton (auch anonym) und wir beten für DICH!

Now available at AMAZON :

Are the buttons spiky?

A testimonial about life with my disabled child born with heart disease and autism.

Why do we have translated this book?

In reviewing my life it became clear to me that I – even in the worst phases – can be led by God’s hand. He will never let me down, rain is followed by sunshine. For me as a person, who once was deeply unhappy, full of pain and in the darkness, it is now like a miracle that I experienced joy every day which comes by being focused on my Lord Jesus Christ.

Difficult times are behind us and unfortunately still ahead of us, because Dennis can die any given day. Nevertheless we are happy for each day, which Dennis is able to experience happily and we can still answer his question „Are the buttons spiky?“

english version available: amazon INCI AUTH

„Sind die Knöpfe spitz?“

Ein Erfahrungsbericht über das Leben mit meinem herzkranken, autistischen Kind

„Sind die Knöpfe spitz?“ Das ist die erste Frage, die Dennis stellt, sobald er einen Supermarkt betritt. Er stellt diese Frage nicht nur einmal. Er stellt sie 30-mal. 30-mal schnell hintereinander, ohne damit aufhören zu können. Dennis hat starke Zwangsstörungen. Er sieht auf den ersten Blick wie ein normaler elfjähriger Junge aus, aber er ist mehrfachbehindert.

Inci Auth erzählt in ihrem Buch die Geschichte ihres Sohnes, der bereits in den ersten Wochen seines Daseins um sein Leben kämpfen muss. Er wird bereits im Alter weniger Wochen aufgrund eines schweren Herzfehlers mehrfach operiert. Im Laufe seines weiteren Lebens hat er nicht nur mit den Folgen des Herzfehlers zu kämpfen, sondern auch mit weiteren Erkrankungen. Dennis fängt erst im Alter von fünf Jahren an zu sprechen und hat im Kontakt mit anderen Menschen große Schwierigkeiten. Erst spät wird Autismus bei ihm festgestellt. Daraufhin wird Inci Auth zur Therapeutin ihres Sohnes – sie fördert ihn unter Supervision von Dr. Anne Häußler nach dem TEACCH-Ansatz, einer speziellen Therapieform für autistische Kinder.

Dennis‘ Mutter gewährt dem Leser einen Einblick, wie anders das Leben mit ihrem autistischen Sohn ist. Gefühlvoll und eindringlich erzählt sie in „Sind die Knöpfe spitz – Geschichte und Therapie meines herzkranken autistischen Kindes“ die Geschichte ihres Sohnes – eine Geschichte voller Trauer und Verzweiflung, aber auch voller Glaube und Hoffnung.“

deutsche version: amazon INCI AUTH